Tinki

Vergleichen Sie Krankenversicherungen für Katzen

Finden Sie das Beste für ihre Katze und die preiswerteste Lösung für Sie!

Krankenversicherung für Katzen abschließen leicht gemacht

Eine Katzenkrankenversicherung abzuschließen kann viele Vorteile haben. Eine Versicherung bietet Sicherheit. Sicherheit die Sie haben, wenn die Tierarztrechnung am Ende des Monats doch größer ausfällt als erwartet. Sollte ihr Katze einmal krank sein, brauchen Sie sich keine Sorgen über die Kosten machen, die auf Sie zukommen werden. Eine Katzenkrankenversicherung bietet finanzielle Sicherheit und beste medizinische Verpflegung für ihre Katze. Aber welche Katzenkrankenversicherung ist die Beste? Die Auswahl ist groß! Entdecken Sie auf Tinki.de die Unterschiede zwischen den verschiedenen Versicherungen. Vergleichen Sie alle Anbieter und Versicherungen miteinander und finden Sie am Ende die Versicherung, die am besten zu ihrer Katze und zu ihnen passt. Am Ende werden Sie sehen, dass Sie das gefunden haben, wonach Sie gesucht haben.

Wie kann Tinki.de ihnen helfen die beste Krankenversicherung für ihre Katze zu finden?

Wenn Sie einmal stolzer Besitzer eine Katze sind, dann haben Sie auch die Verantwortung dafür, dass es ihrer Katze immer gut geht. Die meiste Zeit fällt es einfach die Bedürfnisse ihrer Katze zu stillen. Im Falle einer Krankheit benötigt ihre Katze jedoch eine medizinische Versorgung. Um finanziell abgesichert zu sein, kann das Abschließen einer Krankenversicherung sinnvoll sein. Tinki.de gibt ihnen zu 100% unabhänginge Vorschläge für Katzenkrankenversicherungen. Hier können Sie einfach und bequem die Versicherungen miteinander vergleichen und gegeneinander abwägen. Starten Sie direkt den Vergleich.

 In 3 Schritten die beste Katzenkrankenversicherung finden

  1. Tierkrankenversicherung für Katzen vergleichen lohnt sich

Mit unserem Versicherungsvergleicher können Sie mehr als 10 Katzenkrankenversicherungen auf eine einfache Art und Weise miteinander vergleichen. So sehen Sie auf den ersten Blick, welche Versicherung für Sie zutreffend ist. Auf den einzelnen Profilseiten finden Sie weitere Informationen zu der Versicherung und zum Anbieter. Viele Katzenbesitzer sind ihnen bereits vorausgegangen und haben über Tinki.de Versicherungen verglichen und die richtige Versicherung gefunden. Durch den Vergleich finden Sie die beste Lösung für ihre Katze und die preiswerteste Lösung für Sie. Beginnen Sie jetzt mit ihrem Vergleich.

  1. Eine geeignete Versicherung finden

Wir machen es ihnen einfach eine geeignete Versicherung zu finden. Die günstigste Versicherung ist nicht immer die Versicherung, die zu ihnen und ihrem Tier passt. Sehen Sie sich die inhaltlichen Unterschiede eine jeden Krankenversicherung an. So können Sie die Kosten gegen die Deckungen gegeneinander abwägen. Sie wollen doch das Beste für ihre Katze und das gegen einen bezahlbaren Preis? Starten Sie ihren Vergleich.

  1. Eine vertrauliche Versicherung abschließen

In der großen Welt der Versicherungen gibt es tausende Anbieter, die Versicherungen anbieten, aber nicht jede Versicherung ist vertrauensvoll. Auf Tinki.de finden Sie seriöse Anbieter, die wir zu 100% weiterempfehlen können. Auf Vertrauensbasis können Sie seriöse Versicherungen miteinander vergleichen und bekommen von uns eine unabhängige Meinung. Haben Sie einmal eine Versicherung gefunden. Die zu ihnen passt, können Sie diese direkt online abschließen.

Acht Faktoren, die den Preis einer Katzenkrankenversicherung beeinflussen

  1. Alter

Das Alter beeinflusst die Prämie einer Krankenversicherung für Katzen enorm. Je jünger ihre Katze ist, desto günstiger ist die monatliche Prämie. Sollen Sie eine Krankenversicherung für eine ältere, kranke Katze abschließen, steigert sich der monatliche Beitrag.

  1. Rasse

Für Mischlingstiere zahlen Sie in der Regel weniger, als für hochgezüchtete Rassentiere.

  1. Haltungsform

Wenn Sie eine Wohnungskatze besitzen, dann zahlen Sie in den meisten Fällen für ihre Versicherung weniger, als wenn Sie eine Freigängerkatze besitzen würden.

  1. Gechipt oder tätowiert

Es wird als positiv angesehen, wenn ihr Tier gechipt oder tätowiert ist. Das spiegelt sich dann auch im Preis wieder.

  1. Selbstkostenbeitrag

Wollen Sie im Versicherungsfall eine größere Selbstbeteiligung auf sich nehmen, dann fällt der monatlicher Beitrag kleiner aus. Wollen Sie finanziell zu 100% abgesichert sein, dass fällt die monatliche Prämie größer aus.

  1. Zusatzleistungen

Im Bereich der Katzenkrankenversicherung gibt es verschiedene Versicherungspakete mit verschiedenen Deckungen. Eine Krankenversicherung sollten Sie auf die Bedürfnisse ihrer Katze anpassen. Eine Op-Versicherung oder Basisversicherung ist in diesem Fall die günstigste Version.

  1. Anbieter

Jeder Anbieter berechnet die Preise der Versicherung selbst. Es gibt keine festen Rechenregeln, sodass der Preis vorgegeben ist für verschiedene Deckungsgrade.

  1. Anzahl

Bestimmte Anbieter bieten einen Mengenrabatt, wenn Sie mehrere Tiere gleichzeitig versichern wollen. 

Häufig gestellt Fragen

Bevor Sie eine Krankenversicherung für ihre Katze abschließen, haben Sie sicherlich noch offene Fragen. Lohnt es sich überhaupt eine Katzenkrankenversicherung abzuschließen? Welche Versicherung ist die Beste? Kann ich noch eine Versicherung abschließen, wenn meine Katze krank ist? Wir haben für Sie die Antworten der häufig gestellten Fragen aufgelistet. Hierdurch wollen wir ihnen bei ihrer Entscheidung helfen .

  1. Was ist eine Katzenkrankenversicherung?

Eine Krankenversicherung für Katzen sichert Sie vor kostspieligen Tierarztrechnungen ab. Tierarztbesuche können sehr teuer werden. Wenn es dem liebsten Tier schlecht geht, dann versucht man alles, um den Gesundheitszustand wieder zu verbessern. Wenn man eine Krankenversicherung abschließen will, kann man grob zwischen drei Versicherungstypen unterscheiden: Katzen-OP-Versicherung, Basis-Krankenversicherung und eine erweiterte Krankenversicherung für Katzen.

  1. Was beinhaltet eine Operations-Versicherung?

Eine Operations-Versicherung für Katzen kommt für die finanziellen Kosten auf, die im Falle einer Operation auf Sie zukommen würden. Es gibt zwei verschiedene Typen von Katzen-OP-Versicherungen. So können Sie unterscheiden zwischen einer Unfall-OP-Versicherung und einer Normalen OP-Versicherung.  Die Unfall-OP-Versicherung kommt nur auf, wenn ihre Katze im Falle eines Unfalls operiert werden muss. Die „normale“ Krankenversicherung greift auch im Falle einer Krankheit.

  1. Was beinhaltet eine Basis-Katzenkrankenversicherung?

Die Basiskrankenversicherung für eine Katze beinhaltet per Anbieter verschiedene Deckungen. Meistens befindet sich die Kostenerstattung nicht bei 100%. Das heißt, dass Sie einen gewissen Eigenanteil beitragen müssen. Oftmals befindet sich ein Limit auf den zu versicherten Beitrag. Das heißt, dass die Versicherung zum Beispiel bis maximal 2.000€ im Jahr aufkommt. In einer Basisversicherung ist meistens auch ein limitierter Auslandschutz enthalten. Wenn Sie die genauen Deckungen der verschiedenen Basis-Krankenversicherungen für Katzen entdecken wollen, dann hilft unser Vergleicher ihnen das Beste für ihre Katze zu finden.

  1. Was beinhaltet eine erweiterte Katzenkrankenversicherung?

Viele Versicherungsanbieter nennen eine erweiterte Katzenkrankenversicherung auch „Komfort-Versicherung“. Auf den angefragten Deckungen befindet sich dann zum Beispiel kein Limit. So kann der Versicherer zu 100% für die entstandenen Kosten aufkommen. Des Weiteren  ist das Versicherungslimit im Jahr zum Teil höher als 2000€. Manche Anbieter setzten beim Komfort-Schutz auch gar kein Versicherungslimit.

  1. Welche Versicherungsgesellschaft bietet ihnen die günstigste Katzenkrankenversicherung an?

Die günstigste Versicherung abzuschließen bedeutet nicht gleichzeitig, dass es auch die Versicherung ist, die zu ihnen und ihrer Katze am besten passt. Wir empfehlen ihnen die Deckung einer Versicherung gegen den Preis abzusetzen. Auf Tinki.de können Sie diese Faktoren miteinander vergleichen. Des Weiteren können Sie sich sicher sein, dass Sie nur seriöse Anbieter miteinander vergleichen. Die Versicherungen, die wir ihnen anbieten, vertrauen wir zu 100%. Auch können Sie uns vertrauen, dass wir ihnen zu 100% eine unabhängige Meinung geben. So können Sie die günstigste Versicherung finden, die gleichzeitig auch am besten zu ihrer Katze und deren Bedürfnisse passt.

  1. Wie teuer ist eine Katzenkrankenversicherung und wie setzt sich die Prämie zusammen?

Die Prämien, oder auch die monatlichen Kosten einer Katzenkrankenversicherung, setzen sich aus verschiedenen Faktoren zusammen: Alter, Rasse, Haltungsform, gechipt oder tätowiert, Selbstkostenbeitrag, Zusatzleistungen, Anbieter und Anzahl der zu versicherten Tiere, spielen dabei eine bedeutende Rolle. Fakt ist, dass es für die Berechnung einer Versicherungsprämie keine gesetzliche Vorlage gibt. Das heißt, dass jeder Versicherungsanbieter seinen eigenen Preis für eine Versicherung bestimmen kann. Sich direkt für den günstigsten Anbieter zu entscheiden kann auch bedeuten, dass die Versicherung ihrer Katze nicht gerecht werden kann. Lesen Sie sich darum die einzelnen Versicherungstypen genau durch. Um den Preis von einer für Sie geeigneten Versicherung zu ermitteln, empfehlen wir ihnen unseren Vergleich zu nutzen. Mithilfe des Vergleichers können Sie die passende Versicherungen finde. So sehen Sie direkt auf den ersten Blick den Preis für einer für Sie geeigneten Versicherung. Starten Sie den Vergleich und ermitteln Sie den Preis.

  1. Wie hoch ist der Selbstkostenbeitrag einer Krankenversicherung für meine Katze?

Der Selbstkostenbeitrag ihrer Katzenkrankenversicherung ist von ihrem Anbieter und ihrer Entscheidung abhängig. Wollen Sie eine höhere monatliche Prämie auf sich nehmen, so zahlen Sie im Ernstfall weniger. Wollen Sie andersrum monatlich weniger zahlen, so müssen Sie mit einem höheren Selbstkostenbeitrag rechnen.

  1. Warum kann man auf Tinki.de Krankenversicherungen für Katzen miteinander vergleichen?

In 2016 hat die Katze den Titel als beliebtestes Haustier in Deutschland bekommen. Viele Familien haben die Katze als festes Familienmitglied verankert. Es ist darum umso wichtiger, dass auch die Katze bei einem Krankheitsfall gut versichert ist. Geht es dem liebsten Tier einmal schlecht, möchte man nicht überlegen, welche Behandlungen man sich leisten kann. Man möchte, dass der Katze schnellstmöglich geholfen wird, sodass es ihr schnell wieder gut geht. Tinki.de möchte ihnen helfen die beste Versicherung für Sie und ihre Katze zu finden, sodass die finanziell abgesichert sind. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie den Retter in der Not, nicht bezahlen können.

  1. Welche Versicherung ist die Beste?

Man kann nicht sagen, dass Anbieter X die besten Versicherungen anbietet. Die beste Versicherung richtet sich nach ihren Bedürfnissen und nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis. Um die beste Versicherung für Sie und ihre Katze zu finden, können Sie auf Tinki Versicherungen miteinander vergleichen. Durch das Benutzen der Filter können Sie ungeeignete Versicherungen aussieben und finden letztendlich die Versicherung, die zu ihrer Katze und deren Bedürfnisse passt. Auf Tinki.de finden Sie vertrauenswürdige Anbieter. Wir geben ihnen zu 100% eine unabhängige Meinung. Wir wollen Sie bei der Suche für die beste Krankenversicherung unterstützen. Des Weiteren wollen wir ihnen die Suche vereinfachen.  Nutzen Sie direkt den Vergleicher und finden Sie eine passende Versicherung.

  1. Ist eine Krankenversicherung für Katzen sinnvoll?

Warum ist eine Katzenkrankenversicherung sinnvoll und warum nicht? Wir haben ihnen einige Punkte aufgelistet, die ihnen bei der Entscheidung helfen sollen.

Vorteile einer Krankenversicherung für ihre Katze:

-Finanzielle Absicherung. Krankenversicherung für Katzen sind vor allem dann sinnvoll, wenn Sie wissen, dass ihre Katze krankheitstechnisch vorbelastet ist. Wollen Sie Geld sparen, dann schließen Sie bereits in jungen Katzenjahren eine Versicherung ab, denn dann ist die Prämie tiefer als bei einer bereits belasteten Katze.

-Freigänger sind größeren Gefahren ausgesetzt. Freigängerkatzen können sich schneller einen Virus einfangen. Sie wissen nicht immer wo sich ihre Katze gerne aufhält.

Nachteile eine Krankenversicherung für Katzen?

-Es ist nicht immer eindeutig, ob die abgeschlossene Versicherung eine 100%ige Deckung der Kosten beinhaltet.

-Eine Versicherung für Katzenkrankheiten kann teuer sein. Sollte ihre Katze nicht häufig krank sein, dann kann es auch günstiger sein, wenn Sie monatlich privat einen bestimmten Betrag zur Seite legen.

Lohnt es sich eine Krankenversicherung für ihre Katze abzuschließen? Um eine für Sie zu zugeschnittene Antwort zu finden, empfehlen wir ihnen den Versicherungsvergleicher zu nutzen. So können Sie die Bedürfnisse ihrer Katze mit den Deckungen und den dazugehörigen Preisen vergleichen. Sobald Sie den Preis und die Leistungen für ihre passende Versicherung sehen, können abwägen, ob die Versicherung für Sie sinnvoll ist, oder nicht.

  1. Was ist ein „apparativer Aufwand“ und was hat es mit einer Krankenversicherung für Katzen zu tun?

Man spricht im Falle einer Operation von einem „apparativen Aufwand“. Sollten Sie eine Katzenkrankenversicherung abschließen, die bei einem „apparativen Aufwand“ einen Zuschlag berechnen, dann ist meistens eine Operation nicht bei der Deckung integriert.

  1. Was ist ein 1-facher, 2-facher, 3-facher Satz und wofür steht GOT?

In der Gebührenverordnung für Tierärzte, auch GOT genannt, steht festgehalten, wie hoch die Gebühren für bestimmte Untersuchungen und Behandlungen sein dürfen. Des Weiteren ist festgehalten, in welchen Situationen Tierärzte einen gewissen Zuschuss berechnen dürfen.  In gewissen Fällen darf ein Tierarzt den 2-fachen oder 3-fachen Satz der ursprünglichen Tierarztrechnung berechnen. Stellen Sie sich vor ihre Katze erleidet am Weihnachtsabend plötzlich ein Kreislaufproblem und bricht zusammen. Schalten Sie in diesem Fall einen Tierarzt ein, kann es sein, dass der Tierarzt einen 2-fachen Satz berechnet, weil es sich um einen Sondereinsatz handelt und der Tierarzt eigentlich geschlossen hätte. Neben dem Zeitpunkt, hat der Aufwand einer Leistung auch einen Einfluss auf das Anwenden eines 2-fachen oder 3-fachen Satzes. In Allgemeinen kann man sagen, dass in ländlichen Gegenden oftmals nur der 1-fache Satz berechnet wird. Der 3-fache Satz wird nur sehr selten berechnet.

  1. Gibt es eine allgemeine Wartezeit bei Krankenversicherungen für Katzen?

Auch bei Krankenversicherungen für Katzen gibt es allgemeine Wartezeiten. Das heißt, dass wenn Sie eine Versicherung abschließen, die Versicherung trotzdem nicht per direkt für alle Leistungen aufkommt. Durch dieses Verfahren wollen sich die Versicherungsanbieter vor Kunden schützen, die eine Krankenversicherung für eine bereits akut kranke Katze abschließen wollen.

  1. Wie lange dauert eine Wartezeit für eine Krankenversicherung?

Die Wartezeit für eine Katzenkrankenversicherung dauert in der Regel 30 Tage bis 3 Monate. Es ist möglich, dass auf einigen Leistungen auch eine längere Wartezeit liegt. Haben Sie eine erkrankte Katze mit akuten Erkrankungen, können Sie auch mit dem Versicherungsanbieter individuelle Wartezeiten aushandeln. Nehmen Sie in diesem Fall Kontakt mit dem für Sie interessanten Anbieter auf. Um den richtigen Anbieter zu finden, können Sie mit unserem Vergleicher alle Katzenkrankenversicherungen miteinander vergleichen. Haben Sie die passende Versicherung gefunden, können Sie auf den Profilseiten weitere Details finden. Haben Sie Fragen zu der Wartezeit, können Sie Kontakt zum Anbieter suchen.

  1. Wie kann ich das Geld für die Tierarztrechnungen von meiner Versicherung wieder zurückbekommen?

Haben Sie eine Krankenversicherung für Katzen abgeschlossen, dann sollten Sie sich sicher sein, für welche Leistungen ihre Versicherung aufkommt und für welche nicht. Am besten ist es, dass Sie vor der Behandlung ihren Versicherer kontaktieren und angeben, dass ihre Katze behandelt werden muss. Manchmal ist der Behandlungsfall aber so plötzlich, dass dafür keine Zeit mehr bleibt. Kontaktieren Sie dann am besten nach der Behandlung ihren Versicherer. Nach der Behandlung ihrer Katze, erhalten Sie vom Tierarzt eine Rechnung. Einige Versicherungen ziehen es vor, dass Sie selbst die Rechnung bezahlen und im Nachhinein ihnen die Versicherung das Geld zurück erstattet. Für das Deklarieren der Kosten gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie können die Rechnung mit einem Schreiben per Brief bei der Versicherung einreichen. Bei einigen Versicherungen können Sie die Rechnung auch online einreichen. Auf den einzelnen Profilseiten der Anbieter finden Sie diesbezüglich weitere Informationen.

  1. Gibt es bei dem Abschließen einer Versicherung von mehreren Tieren einen Rabatt?

Ja, bei den meisten Versicherungen gibt es einen Rabatt, sobald man mehr als ein Tier versichert. Bei diesem Rabatt handelt es sich in der Regel um eine Kostenminderung von fünf bis zehn Prozent. Bei einigen Versicherungen gibt es eine Kostenminderung von 50%, sobald man sechs Tiere oder mehr versichert. Den genauen Mengenrabatt können Sie auf den einzelnen Profilseiten der Anbieter nachlesen.

  1. Was passiert mit der Katzenkrankenversicherung, wenn ein Besitzerwechsel der Katze stattfindet oder die Katze verstirbt?

Wenn die Katze verstirbt oder ein Halterwechsel stattfindet, dann muss die Versicherung informiert werden. Wenn ihre Katze verstirbt und Sie ihre Versicherung beenden wollen, dann fragt die Versicherung bei ihnen eine Bestätigung des Tierarztes an. Wechselt die Katze den Besitzer und möchten Sie deshalb die Versicherung beenden, dann wir wird eine Bestätigung des neuen Besitzers benötigt.

  1. Können Sie eine abgeschlossene Versicherung problemlos erweitern?

In den meisten Fällen, ja! Wenn Sie zum Beispiel in der Vergangenheit eine Katzen-OP-Versicherung abgeschlossen haben und sich nun doch dafür entschieden haben, dass Sie den Deckungsgrad erweitern wollen, dann stellt das kein Problem dar. Wichtig ist nur, dass ihre Katze dann neu „eingestuft“ wird. Die Versicherung richtet sich dann nach dem aktuellen Alter der Katze. Wenn ihre Katze älter als 10 Jahre sein sollte, dann kann es sein, dass vor dem Abschließen der Versicherung eine vom Tierarzt ausgestellte Beurteilung abgegeben werden muss. Dieser Sachverhalt ist per Anbieter unterschiedlich. Wenn Sie bestimmte Fragen zu Deckungserweiterung haben, dann können Sie am besten unseren Vergleicher nutzen. Vielleicht gibt es ja bereits eine Versicherung die perfekt auf ihre Wünsche abgestimmt ist.

Finden Sie einfach und schnell die beste Krankenversicherungen für ihre Katze

Sie haben sich bereits etwas informiert über Katzenversicherungen, wissen aber nicht, welche Versicherung für Sie die beste ist? Es gibt viele verschiedene Versicherungsanbieter auf dem Markt aber Sie sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Auf Tinki.de können Sie Versicherungen ganz einfach und bequem von Zuhause aus miteinander vergleichen. Durch das Einstellen der Filter auf Basis von ihren Wünschen, können Sie die Versicherungen miteinander vergleichen, die für Sie ansprechend sind. So sehen Sie direkt auf den ersten Blick, welche Leistungen in einer jeden Versicherung enthalten sind und können dies gegen den Preis abwägen. Sie können noch heute eine Versicherung für ihre Fellnase online abschließen und sichern sich vor hohen Tierarztkosten ab.

Katzenkrankenversicherungen werden immer attraktiver

Stellen Sie sich vor, dass ihre Katze krank ist und Sie sich nicht die Behandlung leisten können, die ihr Tier eigentlich benötigt. Als fest integriertes Familienmitglied wollen Sie, dass ihre Katze immer die beste Behandlung bekommt. Mit einer Krankenversicherung können Sie sich finanziell absichern. Viele Katzenbesitzer haben in der Vergangenheit bereits unseren Vergleich genutzt und über Tinki.de das Beste für die Katze gefunden. In 2016 wurde die Katze als beliebtestes Haustier Deutschlands gewählt. Es ist also nicht verrückt, wenn wir sagen, dass stets mehr Menschen auch eine Versicherung für das liebste Tier abschließen wollen.

Angebot an Katzenversicherungen steigt

Welche Versicherung ist die beste für mich und meine Katze? Gibt es bereits Erfahrungen im Hinblick auf bestimmte Katzenversicherungen? Das sind nur einige Fragen, die man sich stellt, wenn man eine Versicherung für die Katze abschließen will. Hat man einmal das große Angebot an Versicherungen entdeckt, fällt es einem schwer, wirklich das Beste zu finden, denn das Angebot an Katzenkrankenversicherungen steigt an. Es gibt viele Anbieter auf dem Markt- viele seriöse, aber leider auch viele unseröse Anbieter. Im Hinblick auf die Preise und die einzelnen Deckungen gibt es enorme Unterschiede. Wir von Tinki wollen ihnen helfen, einen Überblick zu bekommen. Wir möchten ihnen die Möglichkeit geben seriöse Anbieter miteinander zu vergleichen. Durch den Vergleich sehen Sie direkt auf den ersten Blick, welche Versicherung ihnen am meisten zusagt. Durch das Nutzen der Filter sieben Sie uninteressante Versicherungen bereits aus. Sie schenken also nur den Angeboten Zeit, die auch für Sie interessant sein können. Am Ende finden Sie die Versicherung, die am besten zu ihnen passt. Diese Versicherung können Sie direkt online abschließen.

Vergleichen lohnt sich

Das Vergleichen von Tierversicherungen und Krankenversicherungen für Katzen lohnt sich! Schließen Sie einmal eine Versicherung ab, binden Sie sich meistens für einen bestimmten Zeitraum an einen Anbieter. Es ist also umso wichtiger, dass Sie eine Versicherung abschließen, die zu ihnen passt und perfekt auf ihre Wünsche abgestimmt ist. Natürlich wollen Sie dabei auch nicht zu viel bezahlen. Auf Tinki.de können Sie viele verschiedene Anbieter miteinander vergleichen. Dabei bekommen Sie zu 100% eine unabhängige Meinung. Sie können sich sicher sein, dass wir ihnen nur die Versicherungen anbieten, die wir auch zu 100% vertrauenswürdig finden. Wenn Sie den Filter benutzen, dann können Sie die Versicherungen aussieben, die für Sie nicht interessant sind. So finden Sie die Versicherung, die am besten zu ihnen und ihrer Katze passt. So finden Sie die Versicherung mit den besten Preis-Leistungs-Verhältnissen und bezahlen nicht unnötig mehr.

Krankenversicherung für Katze am besten früh abschließen

Krankenversicherungen für Haustiere sollten bereits im frühen Alter abgeschlossen werden. Je älter das Tier ist und je mehr Vorerkrankungen das Tier hat, desto größer wird die monatliche Prämie ausfallen. Wollen Sie eine kranke Katze versichern, kann es sein, dass ihr Tier von Versicherungen abgelehnt wird. Versichern Sie deshalb ihre Liebsten am besten im frühen Alter. So sparen Sie Kosten und ihre Katze wird bei allen Versicherungen gerne akzeptiert. Sollen Sie im Falle einer anstehenden Operation oder bei einer akuten Krankheit ihre Katze versichern wollen, dann können Sie am besten den für Sie interessanten Versicherungsanbieter direkt kontaktieren. Um den für Sie interessanten Anbieter zu finden, können Sie unseren Vergleich nutzen. Im Falle einer Krankheit kann es sein, dass Sie eine Versicherung ohne Wartezeit abschließen können. Das ist jedoch von der Schwere der Krankheit und der benütigten Behandlung abhängig.