Tinki

Dürfen Hunde Haferflocken essen?

   14 November 2017

Viele Menschen essen zum Frühstück Haferflocken. Vor allem bei Sportler sind die Flocken beliebt, weil Sie reich an Proteine sind und viele ungesättigten Fette enthalten. Ist diese Art von Getreide auch geeignet als Hundefutter für ihren Hund? Dürfen Hunde Haferflocken essen? Oder sind Haferflocken für Hunde ungesund? Sollen Sie ihren Hund Haferflocken füttern? Tinki.de beantwortet ihre Fragen zum Thema.

Dürfen Hunde Haferflocken essen?

Darf ihr Hund Haferflocken essen? Die Antwort ist ja! Sie sollen aber die Haferflocken für ihren Hund gut zubereiten. Wenn Sie im Morgen ihr Hund Haferflocken füttern, sollen Sie die Haferflocken im Abend im Wasser einweichen lassen. Im Morgen sollen Sie die eingeweichten Haferflocken nochmal kurz aufkochen. Erst dann sind die Haferflocken für Hunde essbar. Haferflocken eignen sich am besten als Grundstock für Schonkost. Haferflocken enthalten auch Gluten und nicht jeder Hund verträgt diese gut. Achten Sie also darauf, dass ihr Hund die Haferflocken gut verträgt.

Nährwerte

Haferflocken sind reich an ungesättigten Fetten, Magnesium, Proteine und Kohlenhydrate.

Vorteile

Haferflocken haben einen Vorteil. Hunde können Haferflocken besser verdauen als die vollständigen Körner von Hafer.

Sollen Sie zum Arzt gehen?

Es kann natürlich passieren, dass ihr Vierbeiner zum Beispiel einen Ausschlag bekommt, wenn ihr Hund ein Nahrungsmittel sowie zum Beispiel Haferflocken isst. Gehen Sie zum Tierarzt, wenn Sie Schwanken, ob ihr Hund einem Produkt verträgt. Ihr Tierarzt weiß am besten wie ihr Hund sich fühlt und kann ihm direkt behandeln, wenn nötig. Der Tierarzt kann Sie auch am besten beraten, wenn ihr Vierbeiner krank ist. Wenn ihr Hund ein neues Produkt verzehrt, sollen Sie ihm immer im Auge behalten, damit Sie wissen, ob ihr Hund dieses Produkt gut verträgt.

Ihr Hund Versicherern

Wenn ihr Hund krank wird und eine Behandlung oder Medikamente beim Tierarzt nötig hat, dann sind die Kosten meistens ziemlich hoch. Wir raten Sie auch eine Hundeversicherung abzuschließen. Meistens ist eine Hundekrankenversicherung viel günstiger als die Kosten bei einer Behandlung beim Tierarzt. Vergleichen Sie immer die verschiedenen Hundeversicherungen auf Tinki.de damit Sie immer den billigsten Preis bekommen.