Tinki

Welche Knochen dürfen Hunde nicht fressen?

   23 November 2017

Einen Knochen ist das beste Kauartikel für ihren Hund, das es gibt. Die meisten Hundebesitzer füttern Ihre Hunde dann auch ab und zu einen Knochen. Aber welche Knochen zersplittern am schnellsten und gibt es auch Knochen die nicht zersplittern? Soll man die Knochen kochen, bevor man Sie den Hunden füttert? Welche Knochen dürfen Hunde nicht fressen? Tinki.de beantwortet ihre Fragen in diesem Blog.

Knochen für Hunde

Manche Menschen denken das Sie ihren Hunden keine Knochen von Geflügel geben dürfen, weil diese angeblich zersplittern sollen. Diese Annahme stimmt aber nicht. Die Geflügelknochen zersplittern nicht, wenn Ihr Hund sie roh isst. Sie sollen die Knochen also nicht kochen oder braten. Dies gilt für alle Knochen, die es gibt. Wenn man Hundeknochen kocht, zersplittern sie viel schneller. Achten Sie also darauf, dass die Knochen immer roh sind. Sie sollten ihren Hund keine rohe Schweinefleisch-Knochen geben. Diese enthalten das Aujeszky-Virus, dieses Virus ist sehr tödlich für Hunde. Mehr Informationen zu rohes Schweinefleisch finden Sie hier!

Unsere Empfehlung

Sie können ihren Hund am besten Knochen von jungen Schlachttieren füttern. Diese zersplittern am wenigsten. Dazu enthalten diese Knochen viele Mineralien und Spurelemente. Die Knochen von jungen Schlachttieren sind auch sehr elastisch. Achtung Knochen aus rohes Schweinefleisch ist sehr gefährlich für Hunde.

Sollen Sie zum Arzt gehen?

Es kann natürlich passieren, dass ihr Hund ein Stück Knochen im Hals bekommt. Gehen Sie dann zum Tierarzt. Ihr Tierarzt weiß am besten wie er ihrem Hund behandeln soll und er kann ihm auch direkt behandeln, wenn nötig. Der Tierarzt kann Sie auch am besten beraten, wenn ihr Vierbeiner krank oder Allergisch ist. Wenn ihr Hund ein neues Lebensmittel verzehrt, sollen Sie ihm immer im Auge behalten, damit Sie wissen, ob ihr Hund dieses Produkt gut verträgt.

Ihr Hund Versicherern

Wenn ihr Hund krank wird und eine Behandlung oder Medikamente beim Tierarzt nötig hat, dann sind die Kosten meistens ziemlich hoch. Wir raten Sie auch eine Hundeversicherung abzuschließen. Meistens ist eine Hundekrankenversicherung viel günstiger als die Kosten bei einer Behandlung beim Tierarzt. Vergleichen Sie immer die verschiedenen Hundeversicherungen auf Tinki.de damit Sie immer den billigsten Preis bekommen.